Verkaufsbelege – kurz

In die Verkaufsbelegverwaltung gelangen Sie entweder mit der Ziffernwahl 2.1 (sofern aktiviert) mit STRG + B, über das Stammmenü „Verkauf“ oder per Auswahl in der Button-Leiste.

Wenn Sie die Belegverwaltung aufrufen, wird der letzte geänderte Beleg angezeigt. Sie können nun entweder diesen Beleg bearbeiten oder mit der Suche einen anderen Beleg auswählen. Beachten Sie mögliche Einschränkungen der Suchergebnisse nach Belegart und nach Belegstatus.

Beleg anlegen

Möchten Sie einen neuen Beleg anlegen, klicken Sie auf „Neu“ und Sie werden aufgefordert, eine Belegart zu wählen:

Belegart auswählen in VARIO
Belegart auswählen

Belegkopf

Nach der Wahl der Belegart kommen Sie zurück in die Belegmaske, die sich nun im Bearbeitungsmodus befindet. Sie starten im Reiter „Belegkopf“. Hier müssen Sie die Adresse auswählen. Danach füllen sich die Felder der Haupt-, Rechnungs- und Lieferadresse automatisch.

Adresse in Beleg einfügen

Anmerkung: Belegart und Belegstatus werden Ihnen stets oben links angezeigt.

Belegart und Belegstatus im Beleg in VARIO
Belegart und Belegstatus

Positionen erfassen

Positionen erfassen

Wenn Sie die Adresse in den Beleg eingefügt haben, gehen Sie im nächsten Schritt auf den Reiter „Positionen“. Dort können Sie die zu verkaufenden Artikel mit Menge und etwaige Rabatte eintragen, die der Kunde bei Ihnen bestellt hat.

Auch der Verkaufspreis kann hier editieren werden, sofern Sie dazu die Berechtigung haben und ein Mindestpreis (Einstellung in der Artikelverwaltung) nicht unterschritten wird.

Mit Enter springen Sie die möglichen Felder durch, sodass Sie eine weitere Position einpflegen können.

Sollte eine Position nicht korrekt eingetragen sein, können Sie diese mit STRG + Entf löschen.

Belegfuß

Im letzten Schritt gehen Sie auf den Reiter „Belegfuß“. Hier kontrollieren Sie die Lieferbedingungen und die Zahlungsart für diesen Beleg. Im Standard werden hier die Einstellungen ausgegeben, die Sie in der Adresse hinterlegt haben. Sollte sich etwas kurzfristig oder einmalig ändern, dann können Sie dies hier durchführen.

Im rechten Bereich sehen Sie die Aufstellung der Beträge, die dieser Beleg später in den offenen Posten führen wird.

Ist die Eingabe abgeschlossen, klicken Sie auf „Speichern“. Hier haben Sie die Möglichkeit, den Beleg zu

  • speichern                                                          Status (1)
  • speichern und drucken                                Status (2)
  • speichern und buchen (nicht drucken)  Status (3)
  • speichern, buchen und drucken               Status (3)

Die Übernahme in einen Folgebeleg erfolgt durch die Schaltfläche „Übernahme“ und ist nur möglich, wenn ein Beleg im Status 3 ist. Dieser Vorgang ist zu wiederholen bis die Belegkette vollständig ist.

Nützliche Tipps

Auftragshistorie

Mit Klick auf den Ribbon „Ansicht“ und dort auf „Auftragshistorie“ können Sie die komplette Belegkette in einer Baumstruktur ansehen und durch Doppelklick einen dieser Belege öffnen.

Auftragshistorie in VARIO
Auftragshistorie

Schnellerfassung

Unter „Sonderfunktionen/Schnellerfassung“ gibt es die Möglichkeit, Aufträge in Kurzform zu erzeugen bzw. zu importieren.

Stapelverarbeitung

Mit Hilfe der Stapelverarbeitung können Sie mehrere Belege gleichzeitig bearbeiten.