Lastschriftverfahren

Tutorial-Video

Onlinebanking mit der VARIO 8

Wenn Sie das Lastschriftverfahren verwenden, um die offenen Posten Ihrer Kunden einzuziehen (keine Verbindlichkeiten Ihrerseits), so können Sie hier für alle offenen Posten eine DTAUS-Datei erstellen, die Sie in Ihrem Bankenprogramm einlesen können.

Voraussetzungen für die korrekte Ermittlung sind:

Für den Kunden bzw. die Rechnungsadresse muss eine vollständige Bankverbindung hinterlegt sein.

Die entsprechenden Zahlungsbedingungen müssen für das Lastschriftverfahren freigegeben bzw. der Beleg für diese Zahlungsart gebucht sein.

Der offene Posten darf nicht abgeschlossen sein.

ACHTUNG: Die Zahlungsart Lastschriftverfahren darf den offenen Posten nicht automatisch abschließen!

Der offene Posten darf nicht in Klärung sein.

Lastschriftverfahren Zusatz

Geben Sie das Einzugsdatum und die einziehende Bank an. Wenn Sie die Lastschriftdaten nicht elektronisch, sondern mittels eines Datenträgers vornehmen, können Sie hierfür eine beliebige Anzahl von Begleitscheinen drucken lassen. Zudem spezifizieren Sie hier den Pfad zu der Lastschriftdatei.

Mit Klick auf die Schaltfläche Einstellung können Sie Teile der übergebenen Daten definieren:

Bestätigen Sie getätigte Änderungen mit OK. Zurück im Hauptfenster gelangen Sie mit der Schaltfläche Weiter in die Übersicht aller ermittelten offenen Posten, die für den Lastschrifteinzug vorgesehen sind:

Lastschriftverfahren

Alle ermittelten, offenen Posten werden standardmäßig für den Einzug aktiviert. Möchten Sie einzelne Datensätze vom Einzug ausschließen, können Sie diese mit einem Doppelklick oder der Leertaste deaktivieren. Sie werden dann im nächsten Lauf wieder miterfasst.

Über die Schaltfläche Alle einziehen werden alle Lastschriften markiert, mit einem Häkchen versehen. Über Keine einziehen werden alle Häkchen entfernt. Über den Menüpunkt Zusatz können Sie weitere Funktionen aufrufen:

Zusatz

Über diese Funktionen können Sie eine evtl. gewünschte Diskette nochmal erstellen.
Zudem haben Sie die Möglichkeit die Einstellungen (s. o.) zu verändern.

Nach einem weiteren Klick auf Weiter werden Übergabeprotokolle gedruckt und Sie erhalten folgende Abfrage:

Bestätigen

Nach Klick auf Ja wird die DTAUS-Datei erstellt und alle vorher markierten, offenen Posten als abgeschlossen gekennzeichnet.

Einstellungen

Lastschriftverfahren Einstellungen

Firmenname und Firmensitz werden aufgrund der Angaben in Ihrer Lizenz gefüllt. Die Angaben sind aber beliebig editierbar (max. 27 Zeichen). Für den Verwendungszweck können Sie Platzhalter eingeben. Diese Platzhalter werden beim Erstellen der DTAUS-Datei automatisch durch die richtigen Daten ersetzt. Folgende Platzhalter können Sie verwenden:

[OPV.RECHNUMMER] – Ihre Rechnungsnummer
[OPV.KUNDENNR] – Kundennummer
[OPV.RECHDATUM] – Rechnungsdatum
[OPV.BEMERKUNG] – In offenem Posten eingetragene Bem.

Bitte beachten Sie, dass die Platzhalter genau geschrieben werden wie aufgeführt, da sonst die entsprechenden Inhalte nicht angezeigt würden. Außerhalb der Platzhalter können Sie alle im Fenster erläuterten Zeichen verwenden, z. B. um die Platzhalter optisch zu trennen oder feste Texte auszugeben.