Parameter verwalten

Mit Hilfe des Programmpunktes Parameter verwalten nehmen Sie die wichtigsten Einstellungen vor, die für Sie zum Arbeiten mit VARIO erforderlich sind. Diese Einstellungen sind Grundlage für einen reibungslosen Ablauf innerhalb von VARIO.

Wir bitten Sie daher, sich für dieses Kapitel die Zeit zu nehmen, welche erforderlich ist, um die Parameter auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens einzustellen.

Durch den ständig steigenden Leistungsumfang von VARIO wurden die Parameter in Ihrer Funktionalität den entsprechenden Programmbereichen zugeordnet, um die Einstellungen intuitiv durchführen zu können.

Um das Programm Parameter verwalten öffnen zu können, müssen alle anderen Fenster geschlossen sein. Denn die hier vorgenommenen Einstellungen wirken sich nicht nur unmittelbar auf das Erscheinungsbild der einzelnen Fenster aus, sondern werden auch erst mit dem Neustart eines Moduls (z. B. Artikelverwaltung) und teilweise erst mit einem erneuten Programmstart wirksam (z. B. Änderung der Druckerzuordnung). Sollte also eine Parameter-Änderung scheinbar keine Auswirkung haben, versuchen Sie es bitte mit einem Neustart des Programms.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Ändern, damit Sie Änderungen der Einstellungen vornehmen können. Mit Klick auf Speichern werden die geänderten Einstellungen dauerhaft gespeichert. Abbrechen beendet die Eingabe.

Adressen

Reiter Adressen

Auflistung aller Felder mit entsprechender Bedeutung

Sektion Zählerstände
Adress-Nr.

Hier kann der Zählerkreis für die Adressnummern eingestellt werden. Diese werden ausschließlich automatisch vergeben.

Kunden-Nr. manuell

Durch Aktivierung der Option vor dem Eingabefeld, können Kundennummern manuell vergeben werden.

Beachten Sie unbedingt, dass Sie keine Kundennummer doppelt vergeben. Dies kann in anderen Programm-punkten zu Problemen führen. Um hier keine Probleme zu haben, können Sie die Eindeutigkeit erzwingen (s. u.).

Des Weiteren können Sie durch Klick auf die Suchschaltfläche die Startnummer für die automatische Vergabe festlegen:

Tragen Sie im Feld Neuer Zähler die gewünschte Startnummer ein und klicken Sie anschließend auf OK.

Lieferanten-Nr. manuell

Durch Aktivierung der Option vor dem Eingabefeld, können Lieferantennummern manuell vergeben werden.

Beachten Sie unbedingt, dass Sie keine Lieferanten-nummer doppelt vergeben. Dies kann in anderen Programmpunkten zu Problemen führen. Um hier keine Probleme zu haben, können Sie die Eindeutigkeit erzwingen (s. u.).

Des Weiteren können Sie durch Klick auf die Suchschaltfläche die Startnummer für die automatische Vergabe festlegen:

Tragen Sie im Feld Neuer Zähler die gewünschte Startnummer ein und klicken Sie anschließend auf OK.

Sektion Manuelle Kunden/Lieferanten-Nr.
eindeutige Kunden-Nr. erzwingen

Mit Setzen dieser Option wird beim Speichern einer Adresse geprüft, ob die vergebene Kundennummer schon vorhanden ist. Sollte dies der Fall sein, kann die Adresse nicht gespeichert werden, ohne die Nummer vorher so zu ändern, dass sie eindeutig ist.

Prüfung bei Aufruf Kunde

Mit dieser Option wird bereits bei der Auswahl einer Adresse geprüft, ob eine Kundennummer doppelt vorhanden ist. Es erscheint eine Meldung, die Ihnen die Adressnummer mit der identischen Kundennummer zeigt.

ACHTUNG: Dieser Parameter ist nur wirksam, wenn auch die Option „eindeutige Kunden-Nr. erzwingen“ aktiv ist (s. o.).

eindeutige Lieferanten-Nr. erzwingen
Mit Setzen dieser Option wird beim Speichern einer Adresse geprüft, ob die vergebene Lieferantennummer schon vorhanden ist. Sollte dies der Fall sein, kann die Adresse nicht
gespeichert werden, ohne die Nummer vorher so zu ändern, dass sie eindeutig ist.

Prüfung bei Aufruf Lieferant
Mit dieser Option wird bereits bei der Auswahl einer Adresse geprüft, ob eine Lieferantennummer doppelt vorhanden ist. Es erscheint eine Meldung, die Ihnen die Adressnummer mit der
identischen Lieferantennummer zeigt.

ACHTUNG: Dieser Parameter ist nur wirksam, wenn auch die Option „eindeutige Lieferanten-Nr. erzwingen“ aktiv ist (s. o.).

KlickTel

KlickTel benutzen
Wenn Sie eine KlickTel-Lizenz besitzen, können Sie diese Option aktivieren. Danach sind die Funktionen von KlickTel in der Adressverwaltung verfügbar.

Server
Tragen Sie hier die IP-Adresse oder den Namen des KlickTel-Servers in Ihrem Netzwerk ein.

Port
Standardmäßig kommuniziert der KlickTel-Server über den Port 5000. Wenn Sie einen anderen Port konfigurieren, tragen Sie diesen bitte hier ein.

Suche

Suchart
Bei der Suche nach Buchstaben wird die jeweils getätigte Eingabe sofort für die Suche verwendet, d.h. mit jedem eingegebenen Buchstaben wird direkt selektiert. Dies kann bei sehr großen Artikelstämmen zu einer deutlich verlangsamten Suche führen.

Wählen Sie hingegen die Suche nach Wortteilen, ist erst die Betätigung der Eingabetaste notwendig, um nach dem eingegebenen Wortteil zu suchen.

Suche über Name 1,2,3
Wenn Sie hier den Haken setzen, dann ist es Ihnen möglich in der Adresssuche auch Einträge zu finden, bei denen Ihr Suchkriterium in den Feldern Name 2 und Name 3 auftaucht. Die Suche dafür befindet sich im Feld Name, in dem normalerweise nur Einträge aus dem Feld Name 1 aufgelistet werden.

Formatierungen

Format Kunden-Nr.
Über diese Auswahlbox können Sie einstellen, aus wie vielen Stellen die Kundennummer bestehen soll. Sie können zwischen fünf und acht Stellen verwenden.

Format Lieferanten-Nr.
Über diese Auswahlbox können Sie einstellen, aus wie vielen Stellen die Lieferantennummer bestehen soll. Sie können zwischen fünf und acht Stellen verwenden.

Kunden-FiBu automatisch erzeugen
Durch Setzen dieses Hakens wird die Kundennummer automatisch als FiBu-Nr. eingetragen.

Lieferanten-FiBu automatisch erzeugen
Durch Setzen dieses Hakens wird die Kundennummer automatisch als FiBu-Nr. eingetragen.

Format Kunden/Lieferanten FiBu
Geben Sie hier an, aus wie vielen Stellen die Kunden-FiBu-Nr. bestehen soll.

Bei abweichender Länge mit Nullen füllen

Führende Nullen

Abschließende Nullen

Sonstiges

Eigene Adress-Nr.
Legen Sie Ihre eigene Adresse in der Adressverwaltung an und geben Sie Ihre Adress-Nr. hier an. Diese Adresse wird in allen Belegen (Ein- und Ausgangsseite) als Absender-Adresse und im Belegfuß verwendet.

Eigene ILN-BasisNr.
Hier können Sie Ihre Internationale Lokationsnummer (zur globalen Identifizierung der vollen Unternehmens- oder Betriebsbezeichnung sowie die der Anschrift, zu beantragen über die GS1 Germany) eintragen. Dies kann auf Belegen als Text oder Barcode abgebildet werden.

Anrede merken
Wenn diese Option aktiv ist, werden neu eingegebene Anreden, die Sie bei Neuanlage einer Adresse verwenden, in die Anreden-Liste aufgenommen. Diese Anreden sind dann bei neuen Adressen, Ansprechpartnern und Zusatzadressen über die Suchschaltfläche auswählbar.

Anrede auf Belegen drucken
Mit dieser Option wird im Belegkopf die Anrede in den Adresszeilen mit ausgegeben.

LKZ in Belegen ausgeben
Durch Setzen dieses Hakens wird im Belegkopf vor der Postleitzahl das Länderkennzeichen in den Adressfeldern mit ausgegeben.

ACHTUNG: Dieser Parameter wird von der Option „Anschrift nach Postvorschrift“ überschrieben (s. u.).

Anschrift nach Postvorschrift
Wenn diese Option aktiv ist, wird in den Belegen keine Leerzeile zwischen Straße und Postleitzahl eingefügt. Es wird auch nicht das Länderkennzeichen vor der Postleitzahl ausgegeben,
sondern der Landesname unter dem Ort ausgegeben. Auch hier wird keine Leerzeile eingefügt. Der Landesname wird aus der Länderkennzeichentabelle ermittelt.

ACHTUNG: Dieser Parameter überschreibt die Option „LKZ in Belegen ausgeben“ (s. o.).

z.Hd. vor Ansprechpartnername
Es besteht die Möglichkeit den Ansprechpartnernamen in die Adresse und in die Belege einzufügen. Wenn Sie dieses verwenden, können Sie hier einstellen, ob vor dem Namen des
Ansprechpartners „z. Hd.“ ausgegeben werden soll.

Feld „Ohne MwSt.“ automatisch setzen, falls das LKZ nicht …. entspricht